Das Siegerprojekt der Zürcher Architekten von Ballmoos Krucker und der Landschaftsarchitekten Schweingruber Zulauf erfüllt diese Anforderungen. Sie haben die Schule geschickt in die hügelige Topografie eingepasst und so geplant, dass ein direkter Freiraumbezug zwischen Bahnhofplatz und Tösslauf entsteht. Der Grundriss ist geprägt durch die kluge Kombination von Klassenzimmern und Gruppenräumen, die modernen Unterrichtsformen wie Team Teaching und individualisiertem Lernen Rechnung trägt. Die Fassade des Minergie-P-Eco Neubaus soll mit Fiberglass-Platten verkleidet werden. Diese sind langlebig und bieten eine grosse Vielfalt an Farben und Formaten, die der Schule ein prägnantes Bild verleihen, und sie somit als öff entliches Gebäude in der noch wachsenden Wohnumgebung auszeichnen.
Erstellungsdatum09.03.2012
StrasseEspenstrasse 16
PLZ8408
OrtWinterthur
Baujahr2011
BauartNeubau
BautypZH